Als Selbstverteidigung wird die Abwehr von Angriffen auf die körperliche Unversehrtheit eines Menschen bezeichnet. Die Spannweite solcher Angriffe beginnt bei Beleidigungen, Mobbing und Körperverletzung und reicht bis zu schwersten Gewaltverbrechen. Dabei ist jedoch immer die Ausübung von Macht das Ziel des Täters. Die weit überwiegende Anzahl solcher Angriffe wird nicht von Fremden, sondern von Bekannten (Mitschüler, Verwandte, Ehepartner) verübt.

 

Ein Ansatzpunkt ist die Tatsache, dass die meisten Täter erfolgreich sein wollen, das heißt also, nicht „erwischt“ werden wollen. Täter wollen ihr Opfer isolieren, also vom Schutz der Anderen abschneiden, eine wirksame Selbstverteidigung ist daher das Öffentlich machen des Verbrechens. Darauf beruhen viele Methoden zur Vermeidung durch Abschreckung. Dazu gehört, in der Öffentlichkeit nicht hilflos oder überängstlich zu wirken, sondern durch das Auftreten zu vermitteln, sich im Zweifelsfall helfen zu können.

 

 

PRODUKTE FÜR DIE SELBSTVERTEIDIGUNG

 

Modischer Alarmmelder: Leider gibt es im Leben immer wieder unangenehme Situationen, in welchen sich Frauen derart bedrängt fühlen, dass nur noch unkonventionelle Mittel helfen. Zum Beispiel »ila DUSK«, der persönliche Taschenanhängeralarm, der die verzweifelten Schreie einer Frau imitiert und Gegner mit der enormen Lautstärke von 130dB in die Flucht schlägt. Praktischerweise ist das unauffällige Gerät als schickes, modisches Accessoire getarnt, sodass es griffbereit außerhalb der Tasche oder besser noch an der Gürtelschlaufe getragen werden kann. Ein kurzer Zug an der Kette genügt, um mit einem sehr lauten kreischenden Schrei mögliche Angreifer in die Flucht zu schlagen und Andere auf den Überfall aufmerksam zu machen. Der Schrillalarm kann nur durch Wiederanbringung der Kette deaktiviert werden. Die Batterien sind aus sicherheitstechnischen Gründen fix eingebaut und halten in der Regel zwischen 3 bis 5 Jahre (auch bei mehrmaliger Verwendung).

 

Die Vorteile:

 

 • Einfachst zu handhaben

 • Keine Nebenwirkungen

 • Keine Gefahr selbst beeinträchtigt zu werden

 • Günstig in der Anschaffung

 • Von der Polizei empfohlen

Schrillalarm: Hierbei handelt es sich um einen Schlüsselanhänger der bei einem Angriff betätigt wird und einen sehr lauten und schrillen 130 dB lauten Ton abgibt. Durch den Lärm und die entstehende Aufmerksamkeit soll ein Angreifer in die Flucht geschlagen werden. Die kleinen und dabei  handlichen Geräte funktionieren ähnlich wie Fußballfanfaren, allerdings liegt der Ton in der Lautstärke eines startenden Düsenjets. Der Alarmton bewirkt einerseits das andere Menschen auf eine Notsituation aufmerksam gemacht werden und zum anderen soll der Angreifer durch den Lärm  abgeschreckt werden (Links im Bild der ila Pebble - ein modischer Schrillalarm und Schlüsselanhänger mit 130 dB).

Pfefferspray: ist ein Reizstoff, der gegen Menschen und andere Säugetiere wirkt. Mit dem Begriff ist meist ein Reizstoffsprühgerät mitsamt dem enthaltenem Wirkstoff Oleoresin Capsicum gemeint. Es wird in der Regel als Distanzwaffe verwendet. Insbesondere in den USA und Kanada dient es als Bärenabwehrmittel. Das kaufen und führen eines Pfefferspray ist in Deutschland ab 14 Jahren, in Österreich und der Schweiz ab 18 Jahren erlaubt. In jedem Fall ist der Einsatz von Pfefferspray gegen einen Menschen als gefährliche Körperverletzung strafbar. Die Strafbarkeit entfällt jedoch, wenn ein Rechtfertigungsgrund wie Notwehr vorliegt. Ein weiterer Nachteil liegt darin, dass bei einem unerwarteten Angriff der Spray oft nicht in Greifnähe ist.

 

 

Elektroschocker: Bei dem Elektroschocker handelt es sich um ein handliches Gerät, welches mit meist mit 9-Volt-Blöcken arbeitet. Wird das Gerät ausgelöst, wird ein Stromimpuls mit sehr hoher Spannung abgegeben (Elektroimpulsgeber) was dazu führen soll den Angreifer außer Gefecht zu setzen.  Elktroschocker werden aber für ein sinnvolle Selbstverteidigung nicht empfohlen, da die Geräte nur im Nahkampf wirken. Es muss daher ein direkter Kontakt zwischen Gerät und Angreifer bestehen, was gerade für Frauen (aber nicht nur) daher eher ungeeignet ist. Ist der Angreifer körperlich überlegen, kann dieser den Elektroschocker leicht entwenden und umgekehrt gegen das Opfer einsetzen.

 

 

Weiterführende Links:

 

Die Top 10 Sicherheitstipps

SICHERHEIT

ila DUSK

Taschenanhänger

mit Alarmfunktion schreiende Frauenstimme (130 dB)

In folgenden Farben

erhältlich:

ila Pebble

Schüsselanhänger mit schrillender Alarmfunktion (130 dB)

In folgenden Farben

erhältlich:

ila WEDGE Türstopper

mit schrillender Alarmfunktion (130 dB)

In folgenden Farben

erhältlich:

Produkterklärung durch den TV Sender QVC Deutschland.

Videopräsentation der  Sicherheitsexpertin Jacqui Hames. Sie war 25 Jahre als Detektiv für die Metropolitan Police in London tätig und hat unzählige Fernsehsendungen zum Thema Verbrechens- aufklärung und Sicherheit im TV-Sender BBC moderiert.

 

Die persönliche Sicherheit von Frauen liegt Ihr besonders am Herzen!

KÖRPERLICHER SELBSTSCHUTZ

2011 - 2017 © WSF - Women's Security Foundation - Villa Trapp - Traunstrasse 34 - A-5026 Salzburg (Austria)